„Schweigemarsch Berlin“ fordert Ende der „permanenten Angstkampagnen“ LIVE

0
(0)

Etwa 5000 Teilnehmer werden heute, 22. November, zu der als „Schweigemarsch“ bezeichneten Demonstration in Berlin, Prenzlauer Berg erwartet. Die Initiatoren kritisieren „permanente Angstkampagnen“ in den Medien. Sie fordern unter anderem mehr Selbstbestimmung im Kampf gegen die Corona-Pandemie, weniger Einschränkungen durch Regierungsverordnungen und positionieren sich gegen Impfungen mit den neuartigen Impfstoffen gegen das Coronavirus. Zahlreiche Gegendemonstrationen und -aktionen begleiten den Marsch. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

0
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments