„Leuchtturm in der Dunkelheit“ – Vater von Julian Assange nimmt Kölner Karlspreis in Empfang

5
(1)
In Köln nahm John Shipton stellvertretend für seinen Sohn Julian Assange den diesjährigen Karlspreis der Neuen Rheinischen Zeitung entgegen. Im Gespräch mit RT Deutsch bedankte sich Shipton bei den vielen Unterstützern aus Deutschland, die sich für seinen Sohn einsetzen.

Der Kölner Karlspreis für engagierte Literatur und Publizistik wird alljährlich von der Redaktion der Neuen Rheinischen Zeitung (NRhZ) vergeben. Es werden Personen ausgezeichnet, die mit ihrer journalistischen und publizistischen Arbeit einen besonderen Beitrag zur Aufklärung der Öffentlichkeit leisten und sich für eine gerechtere und friedlichere Welt einsetzen. 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

0
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments